Liebe Gäste unserer Internetseite,

da wir weiterhin unsere Ausstellung geschlossen halten müssen, empfehlen wir unsere Angebote im Internet. In unserer Mediathek können Sie sich u.a. mit unserem Ausstellungskonzept sowie unserem Betriebs- und Nutzungskonzept vertraut machen und finden zum Herunterladen die Potsdamer Spitze, Programmflyer und weitere Publikationen.

Schauen Sie doch bitte auch einmal in unsere Berichterstattungen bei Instagram, Facebook und YouTube. U.v.a. gibt es auch dort den Zugang zu einer spannenden Reportage über eines unserer Bau-Highlights:

DMAX Helden der Baustelle (Folge 5, Staffel 2)

Im Mai 2020 drehte ein Kamerateam für den TV-Sender DMAX die letzten Bauabschnitte bei der Setzung der Initialen-Kartusche im Portalgiebel. In etwa 20 m Höhe geht es in dem Spezialisten-Team von Enrico Raum und den Steinmetzen der Firma Schubert um Millimeterarbeit. Mit geballter Erfahrung und Kompetenz gelingt das Werk. Zu sehen ist u.a. der krönende Abschluss die Setzung der 1 Meter großen Sandsteinkrone. https://dmax.de/sendungen/helden-der-baustelle/

Zur Teilnahme an Gottesdiensten und Friedensgebeten ist es weiterhin erforderlich, dass Sie sich persönlich anmelden. Für die einzelnen Veranstaltungen bitten wir um einen Blick in unseren Terminhinweise, dort werden auch die Links für die Veranstaltungen bekannt gegeben, die wir in Hybridform (Live und via YouTube) durchführen. Anmeldung unter

Gemeinsam hoffen wir, dass wir bald auch wieder persönlich mit Ihnen im Rahmen der Ausstellung, von Veranstaltungen und Baustellenführungen in Kontakt treten können.

Ihre Stiftung, Gemeinde und Fördergesellschaft


Aktuell

Meldung vom 19.03.2021
„Glaube, Macht und Militär: Die Garnisonkirche Potsdam“

unter diesem Arbeitstitel wurde in der Sitzung des Kuratoriums der Stiftung Garnisonkirche am 4. März 2021 die Konzeption für die Ausstellung im Turm einstimmig bestätigt und zur Umsetzung empfohlen. Die Ausstellung wird in der vierten Etage im Turm auf einer Fläche von ca. 250 m² ihren Platz finden.

 

Klicken Sie auf die Symbole und unterstützen Sie den Wiederaufbau der Garnisonkirche!

 

1


Spenden Sie einen Ziegel oder übernehmen Sie eine Patenschaft für eine Stufe oder ein Gebäudeteil!

Spendenbutton aufsuchen

2


Spenden Sie Geld für den Wiederaufbau - per Überweisung oder paypal!


Termine

Nächster Termin

Petra Pau liest "Gottlose Type. Meine unfrisierten Erinnerungen" - Lesereihe Herkunft = Zukunft?

28. April 2021
19:00 Uhr

Mittwoch28
< > April 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2

Mediathek und Shop

Potsdamer Spitze Ausgabe 2020

 ansehen

Glockenspiel der Garnisonkirche Lobe den Herrn

MP3 Abspielen

Markus Dröge

Rede von Bischof Dr. Markus Dröge

Video ansehen

Potsdam wiederentdeckt

„Potsdam wiederentdeckt“ DVD

zum Shop

Die Wechselvolle Geschichte der Kirche

Hinter der Garnisonkirche Potsdam steckt eine interessante Geschichte. Für alle, die noch nie etwas davon gehört haben, hier drei Eckdaten der Kirche, die es wieder aufzubauen gilt.

1730


ERBAUUNG der Garnisonkirche auf Anordnung des Königs Friedrich Wilhelm I. von Preußen.

1968


SPRENGUNG DER KIRCHE auf Beschluss der Bezirksparteileitung Potsdam der SED. Auf dem frei gewordenen Grundstück wird das Rechenzentrum des Bezirks errichtet.

2005


START DES WIEDERAUFBAUS - Im Rahmen der Gedenkveranstaltung zum 60. Jahrestags des Bomben-
angriffs auf Potsdam wird der Grundstein gelegt.

Mehr zur Geschichte



zum Seitenanfang