Mit dem Wiederaufbau der Garnisonkirche Potsdam schaffen wir Raum. Raum für das Erinnern der wechselvollen Geschichte dieses Ortes, Raum für das Lernen aus dieser Geschichte und Raum für das Leben. Erfahren Sie auf unserer Internetseite mehr über die Planungen und die Geschichte der Garnisonkirche Potsdam!



Aktuell

Meldung vom 15.07.2019
Gedenken an den Widerstand vom 20. Juli 1944

„Geschichte erinnern – Verantwortung lernen – Versöhnung leben“. Diesem Leitsatz ihrer inhaltlichen Arbeit folgend wird die Nagelkreuzgemeinde Garnisonkirche Potsdam gemeinsam mit der Gemeinde in Bornstedt mit zwei Veranstaltungen anlässlich des 75. Jahrestages des Widerstands am 20. Juli 1944 gedenken. 


 

Klicken Sie auf die Symbole und unterstützen Sie den Wiederaufbau der Garnisonkirche!

 

 

1


Spenden Sie einen Ziegel oder übernehmen Sie eine Patenschaft für eine Stufe oder ein Gebäudeteil!

Spendenbutton aufsuchen

2


Spenden Sie Geld für den Wiederaufbau - per Überweisung oder paypal!


Termine

Nächster Termin

Sonntagsauftakt.Gottesdienst zum Gedenken an den 20. Juli 1944

20. Juli 2019
18:00 Uhr

Samstag 20
< > Juli 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
  • Sonntagsauftakt.Gottesdienst zum Gedenken an den 20. Juli 1944
21
22
23
24
  • Friedensgebet
  • Baustellenführung
25
26
27
  • Sonntagsauftakt.Gottesdienst am Tisch mit Zeitzeug*innen des 20. Juli 1944
  • Andacht und Vortrag zu "75 Jahre 20. Juli 1944"
28
29
30
31
  • Friedensgebet
  • Baustellenführung
1
2
3
4

Mediathek und Shop

Titel Potsdamer Spitze 2019: Ehrenamtliche in Warnwesten stehen auf der Baustelle, lächeln in die Kamera, im Vordergrund: Geothermieleitungen der Gründungspfähle, Foto: G. Alwin

Potsdamer Spitze Ausgabe 2019

 ansehen

Glockenspiel der Garnisonkirche Lobe den Herrn

MP3 Abspielen

Markus Dröge

Rede von Bischof Dr. Markus Dröge

Video ansehen

Potsdam wiederentdeckt

„Potsdam wiederentdeckt“ DVD

zum Shop

Die Wechselvolle Geschichte der Kirche

Hinter der Garnisonkirche Potsdam steckt eine interessante Geschichte. Für alle, die noch nie etwas davon gehört haben, hier drei Eckdaten der Kirche, die es wieder aufzubauen gilt.

1730


ERBAUUNG der Garnisonkirche auf Anordnung des Königs Friedrich Wilhelm I. von Preußen.

1968


SPRENGUNG DER KIRCHE auf Beschluss der Bezirksparteileitung Potsdam der SED. Auf dem frei gewordenen Grundstück wird das Rechenzentrum des Bezirks errichtet.

2005


START DES WIEDERAUFBAUS - Im Rahmen der Gedenkveranstaltung zum 60. Jahrestags des Bomben-
angriffs auf Potsdam wird der Grundstein gelegt.

Mehr zur Geschichte



Logo Wiederaufbau Garnisonkirche Potsdam

zum Seitenanfang