Bildung & Vermittlung am Ort der Garnisonkirche Potsdam

Zukunft

Demokratie ist ein hohes Gut. Wir müssen sie bewahren und gestalten. Der Blick in die Vergangenheit zeigt, dass die demokratischen Errungenschaften keineswegs selbstverständlich oder unumstößlich sind. Wir tragen Verantwortung für die weitere Entwicklung unserer Gesellschaft.

Die Stiftung Garnisonkirche Potsdam möchte mit neuen Angeboten einen Beitrag leisten. Bildung & Vermittlung ist von zentraler Bedeutung für die inhaltliche Arbeit im wiederrichteten Turm der Garnisonkirche, der im Januar 2024 als Demokratieforum eröffnet wird.

Jetzt

Aktuell empfangen wir Gruppen aller Altersstufen in der temporären Nagelkreuzkapelle direkt am Baufeld. Wir folgen dem Dreiklang „Geschichte erinnern, Verantwortung lernen, Versöhnung leben“. In den Bildungsangeboten beschäftigen wir uns kritisch mit den historischen Ereignissen rund um die Garnisonkirche Potsdam und regen dazu an, sich selbst und unsere Haltung zu überprüfen und für ein friedliches Miteinander einzutreten.

Unsere Formate sind handlungs- und dialogorientiert mit entdeckenden, diskutierenden und kreativen Anteilen. Dank der methodischen Vielfalt fördern wir Aktivierung und Interaktion. In der thematischen Auseinandersetzung setzen wir auf Multiperspektivität und Kontroversität. Wir berücksichtigen die Lebenswelt der Zielgruppen sowie stellen Bezüge zu aktuellen Themen und Fragestellungen her.

Hintergrund

Die Garnisonkirche ist im öffentlichen Diskurs zu einer Projektionsfläche von Konflikten geworden, die wir in der heutigen Gesellschaft austragen müssen. Das Wiederaufbauprojekt zeigt, wie wichtig solche Debatten sind, gerade im Hinblick auf die Rezeption der preußischen Geschichte, die Aufarbeitung der NS-Terrorherrschaft wie auch der SED-Diktatur und die Auseinandersetzung mit dem langen Weg der Deutschen zur Demokratie. Die Vergangenheit lässt sich nicht begraben und beenden. Hier entsteht ein Ort, an dem wir im Wissen um unsere Geschichte darüber nachdenken, wie wir die Zukunft gestalten. Nur wer aus der Vergangenheit lernt, kann Verantwortung im Jetzt übernehmen. Bislang gibt es Deutschland viel zu wenig von solchen authentischen Orten, an denen die kritischen Aspekte unserer Staatswerdung so sichtbar werden und zum kontroversen Austausch herausfordern.


Haben Sie Interesse an einem Besuch oder Ideen für ein Angebot? Wir freuen uns über die Kontaktaufnahme:

Hana Hlásková
Wissenschaftliche Mitarbeiterin | Projektsteuerung Bildung
bildung@noSpamgarnisonkirche-potsdam.de
0172 814 6050

Die Bildungsarbeit der Stiftung Garnisonkirche Potsdam wird durch die PSD BANK BERLIN-BRANDENBURG und die KAISERIN-AUGUSTA STIFTUNG finanziell unterstützt.