Der Wissenschaftliche Beirat begleitet die Arbeit an der Ausgestaltung des inhaltlichen Konzeptes des Wiederaufbauprojekts Die Beiratsmitglieder beraten insbesondere zu Nutzungskonzept, Logistik, Besucherführung und Grundüberlegungen der inhaltlichen Ausrichtung der Dauerausstellung.

Das Jahr vor der Eröffnung des Turmes und damit verbundene Veranstaltungen rücken in seinen Sitzungen aktuell thematisch in den Vordergrund.

 

Hintergrund

Der Wissenschaftliche Beirat hat sich im Oktober 2018 unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Paul Nolte konstituiert und vereint Personen aus Wissenschaft, Kultur und Politik. Sie begleiten das Wiederaufbauprojekt und beraten die Stiftung auf dem Weg, einen Ort der Erinnerung und Demokratie zu schaffen. Der Beirat unterstützt die Reflexion des Projekts in interdisziplinärer, vergleichender Perspektive und ist in seinen Beratungen unabhängig.


Die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates

Prof. Dr. Paul
Nolte
(Vorsitz)

  • Professor für Neuere Geschichte mit Schwerpunkt Zeitgeschichte an der FU Berlin

Prof. Dr.
Christiane Kuller
(stellv. Vorsitz)

  • Professorin für Neuere und Zeitgeschichte an der Universität Erfurt

Prof. Dr. Eckart Conze

  • Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Marburg

Dr. Axel Drecoll

 

  • Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Prof. Dr. Rainer Eckert

  • Historiker und Politikwissenschaftler

Prof. Dr. Christine Gundermann

  • Junior-Professorin für Public History an der Universität zu Köln

Prof. Dr. Christian Polke

  • Professor für Systematische Theologie an der Universität Göttingen

PD Dr. Ines-Jacqueline
Werkner

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. in Heidelberg