Macht der Bilder

Die Wirkkraft von Bildern gilt als unbestritten. Aber warum ist es so? Welche Emotionen lösen Bilder in uns aus? Welche Reaktionen lösen sie bei anderen aus? Woran sollte man beim Betrachten der Bilder achten? Welche Macht haben Bilder bzw. Perspektiven für unsere Meinungsbildung? Was kann mit Bildern bewirkt werden?  Und wie kann man sich das Phänomen zunutze machen?

Dem ersten Kunstworkshop „Macht der Bilder“ realisierten wir mit Schüler*innen aus der benachbarten Voltaireschule im Juni 2020. Anlässlich der Feierlichkeiten zum Doppeljubiläum 1989/90 war unser Thema „Einheit und Teilung“. Entstanden sind 11 großformatige Kunstwerke, die am Baustellenzaun in Form einer Ausstellung angebracht wurden. Jedes davon ist ein eindrucksvolles Unikat und alle zusammen spiegeln die Vielfalt der Zugänge der Jugendlichen zum Thema wider, ob historisch oder gegenwartsbezogen.

Auch künftig wollen wir uns der Macht der Bilder widmen und weitere Workshops zu neuen Themen veranstalten. Dabei laden wir junge Menschen ein, historische Bilder zu erkunden und selbst künstlerisch tätig zu werden.

Haben Sie Interesse an Mitwirkung? Bitte nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf:

Hana Hlásková (Projektkoordinatorin)
bildung@noSpamgarnisonkirche-potsdam.de
0172 814 6050