04/02/2024 | Freude und Zuversicht bei Widmung der Nagelkreuzkapelle

Am Ostermontag wurde die Nagelkreuzkapelle im Turm der Garnisonkirche mit einem feierlichen Gottesdienst in Dienst genommen. Wie die Festgemeinde den Tag erlebte.

Rund 100 Mitglieder, Freunde und Unterstützer des Netzwerks Nagelkreuzgemeinde und des Wiederaufbaus der Garnisonkirche kamen am Ostermontag in Potsdams Mitte, um gemeinsam mit der Stiftung Garnisonkirche den ersten Gottesdienst in der Turmkapelle zu feiern. Landesbischof Dr. Christian Stäblein hielt die Predigt, Kreiskantor Björn O. Wiede spielte die neuen Schuke-Orgel und die Bachkantate „Erfreut euch, ihr Herzen“ erklang.

Die Nagelkreuzkapelle im Erdgeschoss des Kirchturms an der Breiten Straße ist das Herzstück des Bauwerks, in dem künftig in vielfältiger Form Friedens- und Demokratiearbeit stattfinden wird. Wir haben Besucherinnen und Besucher des festlichen Eröffnungsgottesdienstes gefragt, wie sie sich an diesem besonderen Tag fühlen und was sie erwarten.

 

 

„Ich bin sehr beglückt darüber, dass es diesen Ort der Versöhnung und der Friedensarbeit gibt und würde mich sehr freuen, wenn all die kritischen Geister die Hälfte der Kraft, die sie in den Protest legen, hier mit einbringen. Wir brauchen jede und jeden, diesen Ort zu einem Erfolg zu machen, und jeder ist herzlich willkommen. Das wünsche ich mir von Herzen.“ Kristóf Bálint

 

„Sehr gut, es war eine friedliche Veranstaltung und es war eine sehr schöne Predigt.“ Peter Soldhju

 

„Wunderbar! Wann erlebt man schon, dass eine Nagelkreuzkapelle in der Stadt, in der man zu Hause ist, eingeweiht wird? Wunderbar; ein tolles Zeichen für Potsdam.“ Angelika Zädow

 

„Ganz viel Dankbarkeit, ganz viel Emotion und ganz viel Hoffnung, dass das, was jetzt in der Kapelle noch deutlicher inhaltlich gezeigt werden kann, an diesem Ort, dass das auch in die Herzen und Köpfe derer kommt, die bisher immer stereotyp nur kritisch den Ort hier begleiten.“ Wieland Eschenburg

 

„Ich bin von Grund auf zufrieden, dass das heute so schön gelungen ist und dass das so ein schöner Festakt war mit so vielen Leuten und dass das alles so wunderschön war.“ Henrike Vogel

 

„Das ist doch sehr gut, also das hat alles funktioniert, war sehr schön, der ganze Gottesdienst war sehr schön musikalisch gestaltet, die Orgel hat funktioniert, also es war jetzt wirklich ein sehr schöner Start für die Garnisonkirche.“ Michael Schuke

 

„Sehr viel, weil wir so lange darauf hingearbeitet haben, und ich glaube, es wird ein ganz toller Ort, wo sich Menschen treffen, sich gegenseitig bereichern und in die Zukunft blicken.“ Katrin Riegler

 

„Für mich ist das ein bewegender Moment, weil wir doch lange davon geträumt haben, hier einen Ort des Friedens, des Gebets und auch des Zusammenkommens zu ermöglichen.“ Martin Vogel

 

„Ich freue mich riesig, dass wir endlich so weit sind und die Turmkapelle einweihen können. Und ich wünsche mir so sehr, dass ganz bald die Haube oben rauf kommt und dann die herrlichen Klänge wieder über ganz Potsdam kommen.“ Maria Luise Damrath

 

„Ein riesengroßer Schritt in die richtige Richtung. Jetzt müssen wir sehen, dass wir die anderen Bereiche fertig stellen, und dann werden wir im Sommer eine große Feier haben und alles wird fertig sein. Da freu ich mich natürlich ganz besonders drauf.“ Jürgen Reiche

 

 

Der nächste Gottesdienst in der Nagelkreuzkapelle im Turm der Garnisonkirche ist am Samstag, 6. April, um 18 Uhr. Alle weiteren Termine finden Sie in unserer Terminübersicht.

Lesen Sie auch: "Eine Kultur des Friedens schaffen" - Interview mit Pfarrer Dr. Jan Kingreen zur Widmung der Nagelkreuzkapelle hier

 

Back