02.09.2019 | Tag des offenen Denkmals an der Turmbaustelle

Unter dem Motto „Modern(e) Umbrüche in Kunst und Architektur“ steht der „Tag des offenen Denkmals“ 2019. In diesem Jahr ist auch die Turmbaustelle der Garnisonkirche Potsdam mit einem vielfältigen Programm dabei.

Die 1730 -1735 errichtete Garnisonkirche Potsdam war eine der schönsten Barockkirchen Norddeutschlands und prägte über Jahrhunderte das Stadtbild Potsdams entscheidend mit. Beim Bombenangriff auf Potsdam 1945 ausgebrannt, wurde sie 1968 vollständig gesprengt. Jetzt wird der Turm der Kirche in seiner äußeren Gestalt originalgetreu wiederaufgebaut – Ziegel für Ziegel, in der Baukunst der alten Baumeister.

Am 08. September 2019 bieten wir neue Einblicke in den Bau und in die Geschichte der Garnisonkirche Potsdam. Sie können die Baustelle hautnah erleben, sich zur Geschichte der Garnisonkirche informieren und gerettete originale Bauelemente bestaunen.   

Programm:

11.00 Uhr                  Eröffnung

11.30 – 12.00 Uhr    Mittagsimbiss

12.00 – 13.00 Uhr   Mittagsgebet/ Nagelkreuzgebet von

Coventry, Jazzmusik

13.00 – 14.00 Uhr   Baustellenführung

14.00 – 15.00 Uhr   Vortrag: „Umbrüche im Bau der

Garnisonkirche Potsdam“ mit Architekt

Thomas Albrecht

15.00 – 15.30 Uhr    Kaffee und Kuchen

15.30 – 16.30 Uhr    Filmvorführung „Streitfall Garnisonkirche

Potsdam“

ab 16.30 Uhr             Gesprächsrunde mit Andreas Kitschke

gegen 17.30 Uhr       Abschluss

 

Sie sind sehr herzlich eingeladen!

Zurück


Logo Wiederaufbau Garnisonkirche Potsdam

zum Seitenanfang