11/24/2023 | Pfarrer Dr. Jan Kingreen: "Kirche muss Menschen zuhören"

Zu elf besonderen Veranstaltungen lud Dr. Jan Kingreen, Pfarrer am Turm der Garnisonkirche Potsdam und Friedensbeauftragter der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), während der ökumenischen Friedensdekade. Nun zieht er Bilanz.

Friedensbeauftragter Dr. Jan Kingreen in Cottbus. Foto: Wieland Eschenburg

Friedensbeauftragter Dr. Jan Kingreen in Cottbus. Foto: Wieland Eschenburg

Vor zehn Tagen begann die ökumenische Friedensdekade 2023. Dr. Jan Kingreen, Pfarrer am Turm der Garnisonkirche Potsdam und Friedensbeauftragter der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), hatte zu elf Abendveranstaltungen, Andachten und Bürgerdialogen aufgerufen und eingeladen. Am 22. November fand die Dekade mit einem Gottesdienst im Klosterstift zum Heiligengrabe in der Ostprignitz ihren Abschluss.

Pfarrer Dr. Jan Kingreen zieht eine positive Bilanz und sagt: „Wir müssen lernen, moralisch abzurüsten. Bei den sehr offenen und ehrlichen Gesprächen und Bürgerdialogen während der Friedensdekade wurde immer wieder deutlich, dass von der Kirche zwar eine klare Positionierung gewünscht ist, diese aber nicht im Gewand des Moralismus daherkommen sollte. Unbequemes auszuhalten, Menschen zuzuhören und ihre Meinungen individuell wahrzunehmen – ohne sofortige Empörung und Urteil: Das sind Kernkompetenzen der evangelischen Kirche und in einer polarisierten Gesellschaft gefragter denn je.“

Interview mit Dr. Jan Kingreen zum Thema: Bürgerdialoge - Warum Kirche der richtige Platz ist

Back