07/09/2024 | Großzügige Spende für Kapellentür

Die Nagelkreuzkapelle im wiederaufgebauten Turm der Garnisonkirche bekommt eine schalldämpfende Tür. Zu verdanken ist dies einer großzügigen Spende des von Rohdich’schen Legatenfonds.

Mit einer großzügigen Spende in Höhe von 20.000 Euro hat die Stiftung des von Rohdich’schen Legatenfonds die Garnisonkirche Potsdam bedacht. Der Scheck wurde vom Evangelischen Militärbischof der Bundeswehr, Dr. Bernhard Felmberg (Mitte), und dem Vorsitzenden des Legatenfonds, Peter Utsch (re.), an den Verwaltungsvorstand der Stiftung Garnisonkirche, Peter Leinemann, übergeben.

Die Spende ist für die Innentür der Nagelkreuzkapelle im Kirchturm in Richtung Süden gedacht. „Diese Tür wird eine akustische und optische Verbesserung der Nutzung der Kapelle bei Andachten, Gottesdiensten, Konzerten, Vorträgen und Bildungsveranstaltungen sein“, so Peter Leinemann. Die Kosten seien mit ca. 45.000 Euro veranschlagt. „Somit ist jetzt ein großzügiger Grundstein für den Bau dieser, für alle sichtbaren, Tür gelegt. Dafür sind wir von Herzen dankbar.“

Die Stiftung des von Rohdich'schen Legatenfonds hat sich neben der unmittelbaren Hilfe für Bundeswehrbeschäftigte auch dem Schutz und Erhalt von wichtigem Kulturgut an den Orten Potsdam und Berlin verschrieben. Der Stiftungsbegründer ist in Potsdam geboren und in der Garnisonkirche Potsdam getauft.

Back