14.11.2014 | Freiheitsdiskurs zum Thema "Feindbilder überwinden"

Bereits zum vierten Mal lädt die Stiftung Garnisonkirche zum Freiheitsdiskurs ein. In diesem Jahr wird die Veranstaltung in Potsdam am 17.11.2014  mit Avi Primor zum Thema „Feindbilder überwinden“ stattfinden.

Bereits zum vierten Mal lädt die Stiftung Garnisonkirche zum Freiheitsdiskurs ein. In diesem Jahr wird die Veranstaltung in Potsdam mit Avi Primor zum Thema „Feindbilder überwinden“ stattfinden.

Der ehemalige israelische Botschafter in Deutschland, Avi Primor, ist der Einladung der Stiftung Garnisonkirche nach Potsdam zum Freiheitsdiskurs gefolgt.  Avi Primors Buch „Süß und ehrenvoll“ wird im Zentrum dieses Abends stehen.

Zwei junge Europäer, beide jüdischen Glaubens, der eine Franzose, der andere Deutscher werden Soldaten im I. Weltkrieg. Der Roman zeichnet ihre Lebenswege nach und lädt ein zum Nachdenken über Freund- und Feindbilder im 20. Jahrhundert, über die Absurdität des Krieges und die Sehnsucht nach Zugehörigkeit. 

Die Schauspielerin Simone Kabst wird aus dem Buch lesen. Im Anschluss an die Lesung wird der Autor, Avi Primor, gemeinsam mit Bischof a. D. Prof. Dr. Wolfgang Huber unter der Moderation von Anke Plättner zum Thema „Feindbilder überwinden“ diskutieren.  

Die Veranstaltung findet am Montag, dem 17. November 2014, um 18 Uhr im Potsdam Museum, Am Alten Markt 9, 14467 Potsdam, statt. Interessierte sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen, der Eintritt ist kostenlos.

Zurück


zum Seitenanfang