21.07.2015 | Ausstellung des Inventars der Heilig-Kreuz-Kapelle

Ab dem 25. Juli wird in der Nagelkreuzkapelle für zwei Wochen das originale Inventar der Heilig-Kreuz-Kapelle, die im Turmstumpf der Garnisonkirche von der Gemeinde 1949 eingerichtet wurde, zu sehen sein. Mit einem Gottesdienst um 18 Uhr mit Pfarrerin Cornelia Radeke-Engst und einem anschließenden Vortrag von Christian Wendland wird die Ausstellung eröffnet.

Ab dem 25. Juli wird in der Nagelkreuzkapelle für zwei Wochen das originale Inventar der Heilig-Kreuz-Kapelle, die im Turmstumpf der Garnisonkirche von der Gemeinde 1949 eingerichtet wurde, zu sehen sein. Mit einem Gottesdienst um 18 Uhr mit Pfarrerin Cornelia Radeke-Engst und einem anschließenden Vortrag von Christian Wendland wird die Ausstellung eröffnet.

Die Ausstellung des Inventars umfasst die originale Kanzel, den Taufstände und die Liedtafel aus der Heilig-Kreuz-Kapelle. Die Gegenstände wurden von der Heilig-Kreuz-Gemeinde für diesen Zweck an die Stiftung Garnisonkirche ausgeliehen.

Zurück


Logo Wiederaufbau Garnisonkirche Potsdam

zum Seitenanfang