Termine

Nächster Termin

Friedensgebet

17. Januar 2018
18:00 Uhr

Mittwoch 17
< > Januar 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
  • Friedensgebet
18
19
20
  • Interreligiöses Psalmensingen
21
22
23
24
  • Friedensgebet
25
  • Baustellenführung
26
  • Meditationsgruppe
27
  • Gottesdienst zum Holocaust Gedenktag
28
29
30
  • Neujahrsempfang der Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Garnisonkirche Potsdam e.V.
31
  • Gemeindeversammlung
  • Friedensgebet
1
2
3
4

Termine

17. Januar 2018 | Friedensgebet

18:00 Uhr

mit Christian Rüss

20. Januar 2018 | Interreligiöses Psalmensingen

18:00 Uhr

mit Pfrn. Cornelia Radeke-Engst, Chasan Jalda Rebling und Koranrezitatorin Miriam Amer „Wie Frieden möglich wird“

24. Januar 2018 | Friedensgebet

18:00 Uhr

mit Kathrin Deisting

25. Januar 2018 | Baustellenführung

16:00 Uhr

mit Wieland Eschenburg, Kommunikationsvorstand der Stiftung Garnisonkirche Potsdam

26. Januar 2018 | Meditationsgruppe

19:30 Uhr

27. Januar 2018 | Gottesdienst zum Holocaust Gedenktag

18:00 Uhr

mit Pfrn. Cornelia Radeke-Engst, KMD Dietrich Schönherr – Flügel; nach dem Gottesdienst: gemeinsames Gedenken mit den jüdischen Gemeinden zum Holocaust-Gedenktag mit Landesrabbiner Nachum Presman, anschließend Gespräche bei Tee in den Räumen der Jüdischen Gemeinde

30. Januar 2018 | Neujahrsempfang der Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Garnisonkirche Potsdam e.V.

18:00 Uhr

 mit der Bitte um Anmeldung

31. Januar 2018 | Friedensgebet

18:00 Uhr

mit Angelika Weller-Eylert

31. Januar 2018 | Gemeindeversammlung

19:00 Uhr

Gemeindeversammlung zur Gestaltung der Nagelkreuzkapelle im wiederaufgebauten Turm der Garnisonkirche mit Peter Leinemann, Verwaltungsvorstand der Stiftung Garnisonkirche Potsdam, und Pfrn. Cornelia Radeke-Engst

01. Februar 2018 | Baustellenführung

16:00 Uhr

mit Wieland Eschenburg, Kommunikationsvorstand der Stiftung Garnisonkirche Potsdam


Logo Wiederaufbau Garnisonkirche Potsdam

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

zum Seitenanfang