23.06.2017 | Neuer Spendenkatalog für den Wiederaufbau des Garnisonkirchenturmes Potsdam vorgestellt

Die ersten Ausschreibungen für den Wiederaufbau des Turmes der Garnisonkirche konnten im Juni, nachdem die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien den vorzeitigen Maßnahmenbeginn genehmigt hatte, auf den Weg gebracht werden. Die Finanzierung für die Grundvariante des Turmes ist geschlossen. Das Ziel der Stiftung Garnisonkirche ist es, den vollkommenen Wiederaufbau mit allen Schmuckteilen in einem Bauabschnitt zu bauen. Daher wurde ein neuer Spendenkatalog entwickelt, der weitere Schmuck- und Bauteile des Garnisonkirchenturmes zur Spende anbietet.

Auf 80 Seiten zeigt der neue Katalog alle Schmuck- und Bauteile auf, für die  Spender gesucht werden. Angefangen mit einem Ziegelstein für 100 Euro, über z.B. einen der Zeiger der Turmuhr für 3.000 Euro oder eine der Läuteglocken für 750.000 Euro ist in allen Preiskategorien ein Spendenteil zu finden. Insgesamt werden über 300 Bauteile im Katalog angeboten. Wer für ein Bauteil spendet, kann sich sicher sein, dass sein Name später in Verbindung mit diesem Bauteil stehen wird und auch von nachfolgenden Generationen zu sehen sein wird. Daraus leitet sich auch der Titel des Katalogs „Bauen Sie mit, mit Ihrem guten Namen!“ ab. Im hinteren Teil des Katalogs werden auch zahlreiche Sachspenden, die von Firmen übernommen werden können, aufgelistet. So werden z.B. Unternehmen gesucht, die ihre Leistung beim größten Kirchenbau dieses Jahrzehnts im Bereich der Beleuchtungsanlagen oder des Gerüstbaus spenden wollen.

Der Kommunikationsvorstand der Stiftung Garnisonkirche Potsdam freut sich über den neuen Katalog: „Schon der erste Katalog, in dem wir die Namenspaten für ganze Räume im Turm gesucht haben, war ein voller Erfolg. Etwa ein Drittel der Geldsumme, die im ersten Katalog angeboten wurde, wurde dabei erspendet. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir diese Unterstützung auch bei diesem Katalog erhalten. Ob der schönen und besonderen Schmuckteile, die wir in unserem neuen Katalog anbieten, bin ich mir aber sicher, dass uns dies gelingen wird!“

Der neue Katalog ist ab sofort in der Nagelkreuzkapelle Potsdam in der Breiten Straße 7 in 14467 Potsdam (Di-So von 11 bis 17 Uhr geöffnet) oder

  hier online erhältlich.

 

Zurück

zum Seitenanfang