09.10.2017 | Erzählpodium „Mein Potsdam“ in der Nagelkreuzkapelle Potsdam

 "Mein Potsdam" – Die Geschichte und die Visionen der Heilig-Kreuz-Gemeinde in der DDR und heute

Zeitzeugen berichten am 11. Oktober um 19 Uhr in der Nagelkreuzkapelle Potsdam  (Breite Straße  7 in 14467  Potsdam). Der Eintritt ist frei.

Zeitzeugen berichten am 11. Oktober um 19 Uhr in der Nagelkreuzkapelle Potsdam  (Breite Straße  7 in 14467  Potsdam) aus der Anfangszeit der Heilig-Kreuz-Gemeinde 1945 bis heute.

Das Podium findet im Anschluss an das wöchentliche Friedensgebet (18 Uhr) statt.

Auf dem Podium werden aktive Mitglieder der Gemeinde sitzen: Friedrich-Wilhelm Stendel, Dr. Christian Seidel, Bernd Lechler und Wolf Schikora. Brigitte Breitkreutz wird Gitarre spielen.

Die Heilig-Kreuz-Gemeinde hat nach dem Krieg im Rumpf des 1945 ausgebrannten Turmes  bald wieder Gottesdienste gefeiert – bis zur Sprengung des Turms 1968.

Im Anschluss der Zeitzeugenberichte lädt Pfarrerin Cornelia Radeke-Engst herzlich ein zum Gespräch bei einem Glas Wein.

Der Eintritt ist frei.

Herzliche Einladung!

Zurück


Logo Wiederaufbau Garnisonkirche Potsdam

Herzlichen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung

Diese Seite wird zurzeit zu Ihrer und unserer Sicherheit datenschutzrechtlich optimiert. Sie wird bald wieder mit allen Funktionen verfügbar sein.

zum Seitenanfang